Alltagsvorteile als Nichtraucher

Stellen Sie sich vor, Sie wären Nicht-Raucher…

 

Schon der Start in den Tag würde viel leichter und schöner beginnen: kein Abhusten von Schleim, keine geschwollenen Augenlieder und keine Abgeschlagenheit aufgrund von Mangelerscheinungen.

 

geschmack-raucherSie würden so viele wunderbare Geschmäcker wahrnehmen können und das Frühstück wieder voll und ganz auskosten. Anschließend könnten Sie den frischen Geschmack vom Zähneputzen genießen und müssten ihn nicht durch den Tabakrauch verderben.

 

Auch der Blick in den Spiegel wäre so viel angenehmer: frische und gesunde Haut, weniger Falten und Augenringe,keine Verfärbungen an Zähnen und Fingern, kräftiges Haar und starke Nägel.

 

Nun steht auch den weiteren Erledigungen viel weniger im Weg, egal ob Sie zu einem Meeting müssen, Sport treiben möchten oder shoppen gehen wollen. Nichtraucher müssen keine Raucherpausen in ihren Alltag einplanen, sie können viel freier leben und müssen ihre Sucht nicht ständig berücksichtigen.

 

Sie können beispielsweise bei langen Reisen die Zeit sinnvoll für sich nutzen, anstatt andauernd nur an die nächste Möglichkeit zum Rauchen zu denken. Sie müssen sich nicht in winzige, dreckige und stinkende Raucherbereiche wie etwa den engen Rauchkabinen an Flughäfen quetschen und sich abgeschottet fühlen.

 

Sie werden nicht von der Allgemeinheit in eine Schublade gesteckt und müssen sich auch nicht unaufhörlich mit sich selbst streiten. Sie bräuchten nicht eine so große und realistische Angst vor Lungenkrebs oder anderen Krankheiten, die durch das Rauchen ausgelöst werden können, haben und auch keine vorwurfsvollen Blicke von Ärzten ertragen.

 

Stattdessen könnten Sie Ihr ganzes Lungenvolumen für Hobbys und spaßige Tätigkeiten wie etwa Schwimmen, Tanzen oder Kraftsport nutzen.

 

Als Nicht-Raucher wären Sie ein gutes Vorbild für Ihre und andere Kinder. Wie wollen Sie als Raucher argumentieren, wenn Ihr Kind auch damit anfängt?

 

Natürlich würden Sie auch viel Geld sparen, mit dem Sie sich zum Beispiel einen vergnüglichen Urlaub, attraktive Klamotten oder ein neues Handy gönnen könnten. Personen, die täglich eine Schachtel Zigaretten mit einem Preis von 5€ rauchen, geben dafür 1.825€ im Jahr aus. Nicht-Raucher bekommen auch oftmals bessere Raten bei Risikolebensversicherungen und müssen sich auch nicht andauernd vor einer Erhöhung der Tabaksteuer fürchten.

 

Wie wohl die Meeresluft, die Blumenwiese oder der Partner riechen, wenn die Sinne nicht mehr durch das Rauchen beeinträchtigt sind? Denken Sie auch daran, wie viel besser Sie riechen würden. Viele Raucher nehmen den Gestank gar nicht wahr, der durch ihren Konsum verursacht wird, müssen sich aber gelegentlich peinliche Kommentaredarüber gefallen lassen.

 

raucherzoneViel wichtiger als der Geruch ist, dass Sie Ihre Mitmenschen nicht mehr mit den zahlreichen Giftstoffen des Tabakrauchs belästigen würden. Sie würden also nicht mehr Mitschuldig für den Tod von etwa 3.300 Menschen sein, die jedes Jahr in Deutschland aufgrund von den Folgen des Passivrauchens sterben. Sie würden aber nicht nur Ihre Mitmenschen, sondern auch die Umwelt vor den zahlreichen Giftstoffen schonen.

 

Nicht-Raucher haben außerdem besseren Sex: Studien zufolge haben Raucher eine verminderte sexuelle Lust. Außerdem wird die Empfängniswahrscheinlichkeit durch das Rauchen um 30 % verringert und das Risiko für eine Impotenz deutlich erhöht.

 

Außerdem müssen Sie nicht extra nach Raucherhotels oder -mietwägen suchen bzw. heimlich an Orten rauchen, an denen es eigentlich verboten ist.

 

Auch ein Umzug würde weniger Probleme mit sich bringen: die Tapeten und Möbel wären nicht vergilbt, die Einrichtungsgegenstände würden nicht stinken und Sie müssten nicht stundenlang lüften und frieren, um den Rauchgestank loszuwerden.

 

Durch die verbesserte Sauerstoffzufuhr würden sie generell viel weniger frösteln und nicht permanent kalte Hände und Füße haben.

 

Sie würden auch nicht Ihre Zeit mit dem Lesen dieser Webseite verbringen. Personen, die täglich eine Schachtel Zigaretten rauchen, verschwenden über 60 Stunden im Monat damit.

 

Sie könnten den Welt-Nichtraucher-Tag feiern!